Professor Dr.-Ing. Georg Fischer zur Frequenzsituation in Deutschland

„Der Mobilfunk braucht nicht mehr Frequenzen, sondern Antennenarrays mit mehr Kapazität”

Professor Georg Fischer ist Extraordinarius am Lehrstuhl für Technische Elektrotechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er gilt als technischer Spezialist beim Thema Telekommunikation. Als Experte für Nachrichtentechnik und Funkübertragungstechnik hat Professor Fischer internationale Standards für Mobilfunk und professionelle Funkmikrofone maßgeblich mitentwickelt und sich unter anderem intensiv mit Fragen effizienter Spektrumsnutzung befasst. Im Interview mit “SOS – Save Our Spectrum” äußert er sich ausführlich zur Frequenzsituation in Deutschland. … Weiterlesen

Interview mit Jonas Gottschall, Leiter der Tonabteilung im Theater Freiburg

„Mit der Freischaltung von DVB T2 waren Frequenzen nicht mehr nutzbar“

Das Theater Freiburg vereint vier Spielstätten unter einem Dach: das Große Haus, das Kleine Haus, die Kammerbühne und den Werkraum. Leiter der Tonabteilung ist Jonas Gottschall. Im Interview mit der Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ berichtet er von jüngsten Störungen im Tonbetrieb … Weiterlesen

Professor Torsten J. Gerpott zur Frequenzsituation in Deutschland

„Bis 2030 braucht der Mobilfunk keine Frequenzen im 600 MHz-Band“

Der Ökonom Prof. Torsten J. Gerpott ist Spezialist für Fragen der Telekommunikationswirtschaft. Er leitet den Lehrstuhl für Unternehmens- und Technologieplanung an der Universität Duisburg-Essen. Jüngst erregte er Aufsehen mit einer Äußerung in der F.A.Z. zum Ausgang der Versteigerung der für 5G geeigneten Frequenzbänder. SOS interviewte ihn aus aktuellem Anlass zur Frequenzsituation in Deutschland. … Weiterlesen

"Enorme Stahlkraft" und "Erwartungen wurden übertroffen"

Bundesregierung lobt PMSE-xG Projekt

Die Bundesregierung hat in einer Antwort auf die Parlamentarische Anfrage von FDP-Abgeordneten im Deutschen Bundestag das Projekt PMSE-xG in höchsten Tönen gelobt. Das mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) geförderte Projekt hat analysiert, ob und wie drahtlose Produktionsmittel den neuen Übertragungsstandard 5G nutzen können. … Weiterlesen

FDP-Abgeordneter Dr. C. Jung kommentiert Stellungnahme der Bundesregierung

Zukunft der Funkmikrofone erreicht Politik

Bundesregierung und Opposition streiten über die Zukunft der Funkmikrofone und die Frage, ob es bald noch ausreichend Frequenzen für drahtlose Produktionsmittel gibt. Auslöser ist eine Anfrage der FDP-Bundestagsfraktion zum Thema „Deutscher Mittelstand und Weltfunkkonferenz 2019“. Die Bundesregierung hat inzwischen geantwortet. … Weiterlesen

Die Schauspielerin Anne Diemer im Interview

„Mit Funkmikrofonen hat man fantastische Möglichkeiten auf der Bühne“

Die ausgebildete Schauspielerin Anne Diemer ist zurzeit am Schlosstheater Celle engagiert. Dort wirkt sie in sechs bis acht Produktionen pro Spielzeit mit. Diemer hat an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart Schauspiel studiert und wurde zwei Jahre nach ihrem Abschluss von „Theater heute“ als beste Nachwuchsschauspielerin nominiert. Seither hat sie in etlichen Filmen mitgespielt und hatte diverse Theaterengagements. Im Interview mit SOS spricht sie über die Vorteile von Funkmikrofonen gerade am Theater. … Weiterlesen

APWPT lädt zum RoundTable auf der Prolight + Sound

Haben Funkmikrofone eine Zukunft?

Im Rahmen der Messe Prolight + Sound lädt der Berufsverband APWPT am 4. April 2019 um 14.00 Uhr zu einem RoundTable ein. Die Teilnehmerrunde setzt sich aus wichtigen Vertretern der Branche zusammen und diskutiert über die möglichen Auswirkungen der Weltfunkkonferenz 2019 (WRC-19) und die damit eng verknüpfte Zukunft der drahtlosen Produktionsmittel. … Weiterlesen

Teil 2 unserer Reihe zur Weltfunkkonferenz 2019

Bundesrat will terrestrischen Rundfunk erhalten

Teil 2 unserer Reihe zur Weltfunkkonferenz 2019: Der Bundesrat hat betont, dass die Digitalisierung nicht zu Lasten des Rundfunks gehen darf. In der Vergangenheit habe dieser bereits erhebliche Teile seines Frequenzspektrums an den Mobilfunk verloren. Würden ihm noch mehr entzogen, so wäre das gerade erst eingeführte hochauflösende terrestrische Fernsehen in seinem Bestand gefährdet. … Weiterlesen