SOS-Unterstützer gewinnt „Salzburger Stier 2018”

Kabarett-Oscar für Thomas Pigor

Thomas Pigor (links) und sein Pianist Benedikt Eichhorn. Foto: Yannick Perrin

Der „Salzburger Stier“ geht 2018 an das Berliner Musikkabarett-Duo „Pigor und Eichhorn“. Im deutschsprachigen Raum gilt die Trophäe als die höchste Auszeichnung für Kabarett-Künstler.

Thomas Pigor unterstützt die Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ und hatte nach der „Digitalen Dividende 2“ seine Wut über die Frequenzauktion in einen eigenen Song gepackt, stellvertretend für alle Künstler und Bühnentechniker in Deutschland.

Wir sagen: herzlichen Glückwunsch!

Pigor und Eichhorn

Thomas Pigor und Benedikt Eichhorn stehen seit 1995 zusammen auf der Bühne. Für ihre Satire-Programme haben sie bereits mehrere renommierte Auszeichnungen erhalten, darunter den Deutschen Kleinkunstpreis, den Österreichischen Kabarettpreis und den Deutschen Chansonpreis.

Der Salzburger Stier

Hinter dem Salzburger Stier steht eine Radiovereinigung der öffentlich-rechtlichen Radiostationen in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol. 1982 wurde er ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden jedes Jahr jeweils ein Künstler aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Diesjährige Preisträger sind neben Pigor und Eichhorn die „Science Busters“ aus Österreich und Christoph Simon aus der Schweiz. Die Preisverleihung findet am 5. Mai 2018 im Steintorvarieté in Halle an der Saale statt.

Druckfreundliche Seitenansicht Druckfreundliche Seitenansicht


 

Externe Links:

Comments are closed.