Heiner Betz, KölnKongress

„Die andauernde Änderung der nutzbaren Frequenzbereiche ist ein unhaltbarer Zustand.“

Heiner Betz_web

Heiner Betz, Geschäftsbereichsleiter Gebäudemanagement bei der KölnKongress GmbH

KölnKongress, Kölns größter Anbieter von Veranstaltungsstätten, betreut durchschnittlich 2.000 Veranstaltungen pro Jahr in insgesamt acht außergewöhnlichen Locations mitten im Herzen Kölns. KölnKongress bietet Full Service – ganz gleich, ob bei der Aktionärsversammlung, der Firmenpräsentation, dem wissenschaftlichen Kongress oder der Gesellschaftsveranstaltung und dem innovativen Publikumsevent.

Für den Betreiber einer Versammlungsstätte mit eigenen fest installierten Funkstrecken ist die andauernde Änderung der nutzbaren Frequenzbereiche ein unhaltbarer Zustand. Von den anschließend in Aussicht gestellten Entschädigungszahlungen ganz zu schweigen. KölnKongress zog daraus seine Konsequenz: Reduzierung der neuen Funkstrecken auf ein Minimum und Anmietung der fehlenden Einheiten bei unseren technischen Dienstleistern, um in Zukunft das Risiko für uns und unsere Kunden so weit als möglich zu reduzieren.

Das befreit Betreiber und Veranstalter aber nicht vor dem Risiko, dass es durch weitere Nutzer in diesen immer dichter belegten Frequenzbereichen doch immer wieder zu Störungen kommen kann und dadurch der reibungslose Ablauf einer Veranstaltung verhindert wird.

Druckfreundliche Seitenansicht Druckfreundliche Seitenansicht


 

Externe Links: