Tag: Digitale Dividende 3

APWPT lädt zum RoundTable auf der Prolight + Sound

Haben Funkmikrofone eine Zukunft?

Im Rahmen der Messe Prolight + Sound lädt der Berufsverband APWPT am 4. April 2019 um 14.00 Uhr zu einem RoundTable ein. Die Teilnehmerrunde setzt sich aus wichtigen Vertretern der Branche zusammen und diskutiert über die möglichen Auswirkungen der Weltfunkkonferenz 2019 (WRC-19) und die damit eng verknüpfte Zukunft der drahtlosen Produktionsmittel. … Weiterlesen

Wolfgang Schöpe zur Zukunft der Veranstaltungstechnik

„Eine Digitale Dividende III wäre für unsere Mitglieder eine Katastrophe“

Der Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT) vertritt die Interessen der Akteure in der Entertainment-Technologie-Branche. Sie ist eine der am schnellsten wachsenden und innovativsten Bereiche der deutschen Wirtschaft. Wolfgang Schöpe ist seit 2013 Vorstandsmitglied des VPLT. Er stand „SOS – Save Our Spectrum“ für ein Interview zur Zukunft der Veranstaltungstechnik zur Verfügung. … Weiterlesen

EU-Kommission gibt grünes Licht zur TV-Erstattungsrichtlinie

Digitale Dividende 2: Erstattungen sind legal

Die EU-Kommission hat die Erstattungsrichtlinie für die Räumung des 700 MHz-Bandes („Digitale Dividende 2“) und den damit verbundenen Umstieg von DVB-T auf DVB-T2 durchgewunken. Rund 50 Millionen Euro können nun an betroffene Anwender ausgezahlt werden. … Weiterlesen

Jetzt kompakt zum Download: SOS Informationsbroschüre

Alle Fakten zur Zukunft der Frequenznutzung

Drahtlose Produktionsmittel sind fester Bestandteil unseres Alltags. Doch sind die dafür notwendigen freien Frequenzen auch in Zukunft noch sicher verfügbar? In der Broschüre „Frequenzen für Menschen – jederzeit, überall und störungsfrei“ informiert die Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ umfassend über die Bedeutung von Funkmikrofonen für die Kultur- und Kreativwirtschaft. Hier gehts zum Download! … Weiterlesen

Digitale Dividende III droht

Die Weltfunkkonferenz 2019 hat schon begonnen

Die Bundesnetzagentur hat ihrem Beirat angekündigt, dass bereits auf der Weltfunkkonferenz 2019 die Weichen für die Zuordnung des sogenannten 600 MHz-Bandes an den Mobilfunk gestellt werden. Das wäre die Digitale Dividende III und das Ende des Antennenfernsehens. … Weiterlesen

EU-Ratsbeschluss zum Funkspektrum für drahtlose Produktionen

Planungssicherheit bis 2030 – aber…

Es war ein guter Tag für die Nutzer drahtloser Produktionsmittel (PMSE) in der EU: Der Europäische Rat hat am 26. Mai seine Position zur Zukunft der UHF-TV-Frequenzen beschlossen. Demnach sollen drahtlose Mikrofone und der Rundfunk die Frequenzen 470 – 690 MHz noch bis mindestens 2030 nutzen dürfen. Einen Haken hat die vorgesehene Regelung aber dennoch: Die Mitgliedsstaaten müssen sie nicht strikt befolgen, sondern können das Spektrum punktuell für den Mobilfunk öffnen, wenn sie dies für geboten halten. … Weiterlesen

Abgeordnete verfassen Antrag zur Spektrumssicherung

Initiative im Bayerischen Landtag

„Spektrum sichern und bayerische Kultur- und Kreativwirtschaft retten“ – so lautet der Titel eines Antrags, den sechs Abgeordnete der CSU-Fraktion im Bayerischen Landtag an ihre Landesregierung richten wollen. Die Initiative zeigt, dass auch nach den Beschlüssen der World Radio Conference 2015 dringender politischer Handlungsbedarf besteht. Den Bundesländern mit ihrer Zuständigkeit für Rundfunk und Kultur kommt dabei eine entscheidende Rolle zu. … Weiterlesen

Interview mit Technik-Experte Professor Dr.-Ing. Georg Fischer

Mobilfunk braucht keine „Digitale Dividende 3“

Nach zwei “Digitalen Dividenden” scheint der Frequenzhunger des Mobilfunks immer noch nicht gestillt. Doch welches Spektrum benötigt der Mobilfunk tatsächlich, um Smartphone-Nutzer mit schnellem Internet zu versorgen? Und: Welchen Spektrumsbedarf haben drahtlose Produktionsmittel? Dazu haben wir mit Professor Dr.-Ing. Georg Fischer gesprochen, Extraordinarius am Lehrstuhl für Technische Elektrotechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. … Weiterlesen