Ersatzfrequenzen

„Die Situation für Funkmikrofone wird in vielen Gebieten kritisch“

„Die Situation für Funkmikrofone wird in vielen Gebieten kritisch“ 2257 1283 SOS - Save our Spectrum

Helwin Lesch hat täglich mit Frequenzen und Frequenzplanungen zu tun. Er ist Leiter der Hauptabteilung „Planung und Technik“ in der Produktions- und Technikdirektion des Bayerischen Rundfunks. Darin sind die Planungsabteilungen, die Anlagentechnik, die Rundfunkversorgung und das Frequenzmanagement zusammengefasst. Die Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ hat sich mit Lesch über die praktischen Folgen des Verlustes des 700 MHz-Bandes für drahtlose Produktionsmittel unterhalten.

weiterlesen

Es bleibt genug zu tun

Es bleibt genug zu tun 1920 384 SOS - Save our Spectrum

Jedes Jahr im November veröffentlicht die Bundesnetzagentur ihren „Vorhabenplan“. Für die über 1 Million Nutzer drahtloser Mikrofone und anderer Produktionsmittel in Deutschland ist er von besonderem Interesse. Deshalb lohnt nicht nur der Blick in den Entwurf des Plans, der im Amtsblatt veröffentlicht wird. Vielmehr sollte man diesen auch kommentieren. Unsere Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ hat das getan. Dabei haben wir das Präsidium der Bundesnetzagentur gebeten, den Vorhabenplan in zwei Punkten zu ergänzen.

weiterlesen

Politik legt Markt für Funkmikrofone lahm

Politik legt Markt für Funkmikrofone lahm 1286 854 SOS - Save our Spectrum

Welche Funktsysteme kaufen? Anwender und Händler sind nach der Digitalen Dividende 2 ratlos. Zwar ist klar, dass umgerüstet werden muss – nicht aber, welche Frequenzkanäle künftig störungsfrei nutzbar sind. Leidtragende sind unter anderem Kirchen, die drahtlose Produktionsmittel für Prozessionen nutzen. Thomas Jaggo, Geschäftsführer des Systemhauses Jaggo Media, berichtet aus der Praxis.

weiterlesen

EU-Kommission will Frequenzstrategie für drahtlose Produktionsmittel

EU-Kommission will Frequenzstrategie für drahtlose Produktionsmittel 1103 696 SOS - Save our Spectrum

Die EU Kommission hat die Radio Spectrum Policy Group (RSPG) beauftragt, einen Vorschlag für eine langfristige Strategie zur Bereitstellung von Frequenzen für drahtlose Produktionsmittel zu entwickeln. SOS begrüßt dies sehr und hofft, dass sich die RSPG nun ernsthaft mit deren Spektrums-Anforderungen befasst – und umsetzbare Lösungen aufzeigt.

weiterlesen

„Großveranstaltungen werden definitiv ein Problem“

„Großveranstaltungen werden definitiv ein Problem“ 1024 683 SOS - Save our Spectrum

Ski-WM, G7-Gipfel, Papstbesuch: Im Interview erklärt Peter Hindelang, Funkbeauftragter des Bayerischen Rundfunks, warum die Live-Berichterstattung von internationalen Ereignissen in Deutschland immer schwieriger wird. Sein Resümee: Der Planungsaufwand, um die gesamte drahtlose Technik im knapper werdenden Frequenzspektrum unterzubringen, steigt immer mehr. Bald wird es nicht mehr genug freie Frequenzkanäle für alle interessierten Teams geben, die Rundfunk- und Reportagefreiheit könnte in Gefahr geraten.

weiterlesen

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben 1024 682 SOS - Save our Spectrum

Keine „Digitale Dividende 3“ bis zum Jahr 2026 und exklusive Nutzung der Frequenzen 470 – 694 MHz für terrestrisches Fernsehen und drahtlose Produktionsmittel. So lautet der Beschluss der Weltfunkkonferenz (WRC-15). Allerdings könnte die Mobilfunklobby eine „Digitale Dividende 3“ bereits 2019 wieder auf die Agenda bringen. Für Nutzer und Hersteller drahtloser Produktionsmittel bedeutet der Beschluss somit zwar ein erstes Signal für mehr Planungssicherheit, aber längst keine endgültige Entwarnung. Ersatzfrequenzen für die verlorenen Frequenzen der „Digitalen Dividende 1 und 2“ sind nach wie vor nicht in Sicht. Besonders Großproduktionen sowie die Kultur- und Kreativwirtschaft insgesamt bleiben gefährdet, die Politik muss am Ball bleiben.

weiterlesen

Kein weiterer Mobilfunk-Hype auf Kosten drahtloser Produktionsmittel

Kein weiterer Mobilfunk-Hype auf Kosten drahtloser Produktionsmittel 1094 821 SOS - Save our Spectrum

Auf der Messe “European Microwave Week” hatte der Berufsverband für professionelle drahtlose Produktionstechnologie APWPT am 7. September 2015 zu einem ganztätigen Workshop zur Zukunft drahtloser Produktionsmittel geladen. Auf dem Podium waren die APWPT-Präsidenten Matthias Fehr, Alan March und Alain Richer sowie Redner aus EU-Kommission, nationalen Regulierungsbehörden, Wissenschaft und Herstellerunternehmen vertreten. Lesen Sie hier mehr zu den Inhalten und Ergebnissen.

weiterlesen

Workshop zur Zukunft drahtloser Produktionsmittel auf der European Microwave Week

Workshop zur Zukunft drahtloser Produktionsmittel auf der European Microwave Week 1015 556 SOS - Save our Spectrum

Der Berufsverband für professionelle drahtlose Produktionstechnologie APWPT bietet auf der Messe “European Microwave Week” in Paris einen ganztätigen Workshop an. Herzlich eingeladen sind Entscheider und Mitarbeiter aus Politik und Behörden, Anwender drahtloser Produktionstechnik und alle weiteren Interessenten.

weiterlesen

Österreich kann’s – Deutschland auch?

Österreich kann’s – Deutschland auch? 840 558 SOS - Save our Spectrum

Conchita Wurst, hier bei ihrem Auftritt in Kopenhagen 2014, holte den Grand Prix nach Wien. Foto: Andres Putting (EBU) Der Eurovision Song Contest 2015 in Wien ist wie in den Jahren zuvor eine technische und logistische Meisterleistung: Nichts wird dem Zufall überlassen, zu groß ist die Bedeutung für das Gastgeberland. Dabei ist der ESC weit…

weiterlesen

The Show must go on: 12 Punkte für die drahtlose Technik

The Show must go on: 12 Punkte für die drahtlose Technik 1106 662 SOS - Save our Spectrum

Ell und Nikki, Sieger des Eurovision Song Contest 2011 in Düsseldorf. Lena hatte den Wettbewerb 2010 gewonnen und nach Deutschland geholt. Sollte in den nächsten Jahren erneut ein deutscher Interpret gewinnen, wird bei einer Ausrichtung hierzulande die Bühnenshow erheblich leiden. Aus Mangel an Funkspektrum kann drahtlose Technik dann nur noch mit starken Einschränkungen eingesetzt werden.…

weiterlesen
[contact-form-7 404 "Not Found"]