Wolfgang Schöpe, VPLT

Der VPLT gestaltet als Verband für Medien- und Veranstaltungstechnik richtungsweisend in den Themenfeldern Bildung, Arbeits- und Sozialpolitik, Wirtschafts- und Industriepolitik sowie Veranstaltungssicherheit für eine zukunftsfähige Entertainment-Technologie-Branche. Seit 2014 agiert der Verband mit dem Leitbild „Der Mensch steht im Mittelpunkt“.

Wolfgang Schöpe

Wolfgang Schöpe, Vorstandsmitglied des VPLT und Beauftragter für Funkfrequenzen

„Aus Sicht des VPLT ist die Auktion der für die Entertainment-Technologie-Branche so wichtigen Funkfrequenzen ein politisches Armutszeugnis. Hier wurden absichtlich die Bedürfnisse eines Wirtschaftszweiges ignoriert, der nicht nur einen wichtigen Anteil an der deutschen Volkswirtschaft hat, sondern darüber hinaus ein bedeutender weicher Wirtschaftsfaktor für ganz Europa ist. Dass bei der Auktion dann ein Betrag geboten wurde, der weit unter den Erwartungen lag, zeigt außerdem schmerzlich, welchen Stellenwert die Frequenz bei den Telekommunikationsunternehmen hat. Und die Querelen um die so genannten Entschädigungszahlungen offenbaren ein weiteres Versagen, leider wie zu erwarten.

Wir raten unseren Mitglieder deshalb, auch in Zukunft ihren Kunden mitzuteilen, welche Schwierigkeiten durch die Versteigerung bei Veranstaltungen in Zukunft auf uns alle zukommen könnten. Das betrifft ja auch die Politik: Spätestens im nächsten Bundestagswahlkampf 2017 werden die Politiker spüren, wie wichtig professionelle Veranstaltungstechnik ist. Daher begrüßen und unterstützen wir die Aktion Save our Spectrum!“

Druckfreundliche Seitenansicht Druckfreundliche Seitenansicht

 

Zurück zur Übersicht: Statements weiterer Persönlichkeiten