Ausgleichszahlungen nach der „Digitalen Dividende 2“

Prüfen Sie Ihren Anspruch auf Entschädigung!

Wenn Sie drahtlose Produktionsmittel im 700-MHz-Band oder im Bereich zwischen 470 und 694 MHz betreiben, können Sie unter bestimmten Bedingungen eine Entschädigungszahlung für Ihre bestehende Ausrüstung geltend machen. Unser Merkblatt fasst die Kriterien übersichtlich zusammen. Verschenken Sie kein Geld und nutzen Sie wenn möglich die Ausgleichszahlungen des Bundes. … Weiterlesen

SOS informiert Abgeordnete des Bayerischen Landtags

Blick in die Zukunft: Digitalisierung, 5G-Mobilfunk und Funkmikrofone

Mit Abgeordneten des Bayerischen Landtags warfen „SOS – Save Our Spectrum“ und der Mikrofonhersteller Sennheiser einen Blick in die Zukunft. Im Rahmen eines „Parlamentarischen Abends“ informierten sich die Mandatsträger über aktuelle Entwicklungen in der Frequenzpolitik, die tragende Rolle drahtloser Produktionsmittel in der Kultur- und Kreativbranche sowie die Möglichkeiten und Grenzen digitaler Technik. Die zentrale Frage: Können Funkmikrofone künftig nicht einfach das schnelle 5G-Mobilfunknetz zur Signalübertragung nutzen und bringt die Digitalisierung somit ein Ende der Knappheitsfalle? … Weiterlesen

Special zur Bundestagswahl 2017

Update: Welche Partei rettet das Funkmikrofon?

„SOS – Save Our Spectrum“ liegt nun die Antwort der Regierungspartei SPD vor. Im August 2016 hatten wir so genannte Wahlprüfsteine an alle im Bundestag vertretenen Parteien sowie FDP und AfD verschickt, um herauszufinden, ob und wie sich diese nach der Bundestagswahl für Nutzer und Hersteller drahtloser Produktionsmittel einsetzen werden. Zwar äußert die SPD Verständnis für die Sorgen und Nöte der Anwender, nennt aber keine Maßnahmen, um ihren Einfluss geltend zu machen. Sie verweist auf Bundesnetzagentur und Weltfunkkonferenz. … Weiterlesen

A-cappella-Erfolgsband UNDUZO: Interview zu Funkstörung in Frankfurt

„Ohne Funkmikrofone hätten wir ein großes Problem“

Die Umsetzung der Digitalen Dividende 2 läuft, Nutzer professioneller drahtloser Produktionstechnik müssen dem Mobilfunk und neuen DVB-T2-Sendern weichen. Mancherorts ist das Frequenzspektrum so knapp, dass auch wenige Funkstrecken nicht mehr genügend Platz finden. Die A-cappella-Band UNDUZO hat in Frankfurt eine Funkstörung bei laufender Vorstellung erlebt. Matthias Klingner begleitet die Gruppe als Ton- und Veranstaltungstechniker. Wir haben mit ihm über real existierende Frequenzengpässe, ihre Auswirkungen und mögliche Wege aus der Knappheitsfalle gesprochen. … Weiterlesen

Kanalumstellung am 29. März 2017

DVB-T2 stört öffentliche Veranstaltungen in Hamburg

Bei der Umstellung des Digitalen Antennenfernsehens auf den neuen Übertragungsstandard DVB-T2 HD kam es im Stadtgebiet Hamburg bei mehreren großen Veranstaltungen zu schwerwiegenden Störungen der Funkmikrofone. Betroffen waren eine Schaufütterung im Tierpark Hagenbeck, eine Buchvorstellung an der Universität Hamburg und der Firmenevent einer großen Versicherung. Kritik wurde am Verhalten der Bundesnetzagentur laut. Offenbar hatte sie zunächst keine Kenntnis von der Störquelle und vorab keine Warnung herausgegeben. Bis 2019 ist eine spürbare Zunahme solcher Störungen zu erwarten. … Weiterlesen

Technischer Leiter des Rheinischen Landestheaters Neuss im Interview

„Morgen kann es zu Ende sein“

Professionelle drahtlose Produktionstechnik funkt bislang häufig im 700-MHz-Band. Diese Frequenzen müssen bis 2019 geräumt sein. Schon vorher können allerdings Störungen auftreten – und für welchen Frequenzbereich neues Equipment angeschafft werden soll, ist ebenfalls unklar. Die Rechts- und Planungssicherheit fehlt. Ein Interview mit David Kreuzberg, dem technischen Leiter des Rheinischen Landestheaters Neuss, über die große Unsicherheit nach der „Digitalen Dividende 2“. … Weiterlesen

Forschungsprojekt „PMSE xG“ startet durch

Senden drahtlose Produktionsmittel künftig im 5G-Mobilfunknetz?

Ob sich der neue Mobilfunkstandard 5G künftig auch für drahtlose Produktionsmittel nutzen lässt, soll das Forschungsprojekt „PMSE xG“ klären, gefördert vom Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastruktur (BMVI). Der Einsatz der neuen Technologie könnte die gestalterischen Möglichkeiten der Kultur- und Kreativwirtschaft erweitern, ist alleine jedoch keine Lösung für das Problem mangelnden Funkspektrums. … Weiterlesen

Special zur Bundestagswahl 2017

Welche Partei rettet das Funkmikrofon?

Der Wahlkampf nimmt Fahrt auf, im September 2017 wird ein neuer Bundestag gewählt. Wir wollten wissen: Welche Partei wird dafür sorgen, dass von der kleinen Theaterbühne bis hin zum medialen Großereignis weiterhin genug verlässliches Frequenzspektrum für professionelle drahtlose Produktionen zur Verfügung steht? Dazu hat „SOS – Save Our Spectrum“ so genannte Wahlprüfsteine an alle im Bundestag vertretenen Parteien sowie FDP und AfD versendet. Hier stellen wir Ihnen die Antworten vor und geben außerdem einen Überblick zur aktuellen Situation im Kampf um die Funkfrequenzen. … Weiterlesen

T-Shirt und Podcast zur prekären Lage der Drahtlosproduktion

Jetzt Farbe bekennen!

Wenn die Politik nicht schnellstmöglich handelt, werden bereits 2019 viele professionelle drahtlose Produktionen nicht mehr in der heutigen Form möglich sein – mit erheblichen Folgen für die Veranstaltungsbranche und die Kultur- und Kreativwirtschaft in Deutschland. Helfen Sie mit einem T-Shirt unserer Initiative dabei, auf diese Bedrohung aufmerksam zu machen. Nähere Hintergründe zur aktuellen Situation hören Sie im Podcast mit Norbert Hilbich, Director Spectrum Affairs bei Sennheiser. … Weiterlesen

Bundesregierung veröffentlicht neue Studie

Kultur- und Kreativwirtschaft wächst weiter

Weiterhin bleibt die Kultur- und Kreativbranche einer der wichtigsten Wirtschaftszweige Deutschlands und kann den Aufwärtstrend der letzten Jahre fortsetzen. Dies ist das Ergebnis des Kultur- und Kreativwirtschaftsberichts 2016, der neuesten Ausgabe einer jährlich vom Bundeswirtschaftsministerium herausgegebenen Studie. In einem Vergleich der größten deutschen Industriebranchen belegt der Kultur- und Kreativsektor Platz vier hinter Automobilindustrie, Maschinenbau und Finanzdienstleistern. … Weiterlesen