Die Richtung der Bundesnetzagentur stimmt, aber Deutschland muss dringend Allianzen bilden

Nagelprobe Weltfunkkonferenz 2019

Ein Kommentar von Helmut G. Bauer zum Interview mit der Bundesnetzagentur:
Nach der Versteigerung der 800 und 700 MHz-Bänder an den Mobilfunk stehen die Nutzer von PMSE vor großen Herausforderungen: Welche Frequenzbereiche können in Zukunft genutzt werden? Ist sichergestellt, dass diese nicht gestört werden? Können sie langfristig genutzt werden, damit sich eine Investition in neue Technik lohnt? Werden die Hersteller Geräte für neue Frequenzbereiche entwickeln?
Die Bundesnetzagentur hat dazu auf Fragen der SOS-Initiative ausführlich geantwortet und dargestellt, welche Frequenzbereiche für Funkmikrofone aktuell und in Zukunft zur Verfügung stehen. Die Antworten machen deutlich, dass die Planung von Veranstaltungen in Zukunft aufwändiger wird. … Weiterlesen

Die Bundesnetzagentur im Interview

Die Nutzer von PMSE stehen spätestens seit der Digitalen Dividende 2 vor großen Herausforderungen und viele Anwender stellen sich die Frage, wie es langfristig weitergehen wird. Wird auch in Zukunft der Bedarf an Frequenzen gedeckt werden und genügend Kapazitäten für den Einsatz von drahtlosen Produktionsmitteln zur Verfügung stehen?
Die Bundesnetzagentur hat dazu in einem ausführlichen Interview auf die Fragen der SOS-Initiative geantwortet: … Weiterlesen

SOS-Unterstützer gewinnt „Salzburger Stier 2018”

Kabarett-Oscar für Thomas Pigor

Der „Salzburger Stier“ geht 2018 an das Berliner Musikkabarett-Duo „Pigor und Eichhorn“. Im deutschsprachigen Raum gilt die Trophäe als die höchste Auszeichnung für Kabarett-Künstler. Thomas Pigor unterstützt die Initiative „SOS – Save Our Spectrum“. Unvergessen sein Wut-Song nach der Versteigerung der „Digitalen Dividende 2“ an den Mobilfunk 2015. Darin forderte er: „Rettet das Funkmikrofon!“ … Weiterlesen

Staats- und Regierungschefs ohne Ton

Sprachlos auf der Münchner Sicherheitskonferenz

Alexander Mayr betreut mit seiner Firma TAPS Media GmbH die Audiotechnik bei besonders sensiblen Veranstaltungen wie der Münchner Sicherheitskonferenz oder der Bilanzpresse-konferenz des DAX-Unternehmens Allianz. Er sorgt mit einer Vielzahl von drahtlosen Mikrofonen und In-Ear-Systemen dafür, dass die Kommunikation funktioniert … Weiterlesen

Erster Entwurf veröffentlicht

EU-Frequenzstrategie: bitte nachbessern!

SOS – Save Our Spectrum fordert Nachbesserungen bei der Ausarbeitung einer Europäischen Frequenzstrategie. Im Sommer 2016 hatte die EU-Kommission ihr Beratergremium RSPG (Radio Spectrum Policy Group) beauftragt, eine ausführliche Stellungnahme zum Frequenzbedarf drahtloser Produktionsmittel zu erarbeiten. Inzwischen hat die RSPG, in der die nationalen Frequenz-Behörden der EU-Mitgliedsstaaten vertreten sind, einen ersten Entwurf vorgelegt. … Weiterlesen

Versprochen und gehalten!

Bundesrat macht Weg für Ersatzfrequenzen frei

Am Freitag, den 22. September 2017 hat der Bundesrat der Frequenzverordnung der Bundesregierung zugestimmt. Sie öffnet neue Frequenzbereiche für die Nutzung mit Funkmikrofonen und weiteren professionellen drahtlosen Produktionsmitteln: die Bänder 1.350 – 1.400 MHz und 1.518 -1.525 MHz. Zwar gleicht dies die erheblichen Frequenzverluste der letzten Jahre bei weitem nicht aus (Digitale Dividende 1 und 2). Nutzer und Hersteller drahtloser Produktionstechnik erhalten aber in einer aktuell sehr unsicheren Lage eine wertvolle Perspektive zur langfristig verlässlichen Planung. … Weiterlesen

In eigener Sache

SOS mit leicht verändertem Logo

Ab sofort erscheint das Logo der Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ mit einer leichten kosmetischen Korrektur. Anlass ist ein Schreiben des US-amerikanischen Roten Kreuzes. Es kritisiert die Verwendung des roten Kreuzes in dem alten Logo. Dieses sei ausschließlich der Hilfsorganisation Rotes Kreuz vorbehalten. Wir passen unser Logo diesem Wunsch an und freuen uns, dass unsere Aktivitäten inzwischen auch in den Vereinigten Staaten wahrgenommen werden. … Weiterlesen

Systemhaus-Inhaber Thomas Jaggo im Interview

Politik legt Markt für Funkmikrofone lahm

Welche Funktsysteme kaufen? Anwender und Händler sind nach der Digitalen Dividende 2 ratlos. Zwar ist klar, dass umgerüstet werden muss – nicht aber, welche Frequenzkanäle künftig störungsfrei nutzbar sind. Leidtragende sind unter anderem Kirchen, die drahtlose Produktionsmittel für Prozessionen nutzen. Thomas Jaggo, Geschäftsführer des Systemhauses Jaggo Media, berichtet aus der Praxis. … Weiterlesen

Frequenznot in Deutschland

Sprechen Sie mit Ihren Kandidaten!

Wir sind im Endspurt des Wahlkampfs. Die Kandidaten nutzen jede Gelegenheit, mit Wählern in Kontakt zu kommen. Ergreifen Sie diese Chance, um mit ihnen über die Frequenzen für drahtlose Produktionsmittel zu sprechen. Machen Sie sie darauf aufmerksam, was passiert, wenn es nicht mehr genügend Frequenzspektrum für Funkmikrofone gibt. So erklären Sie das Thema einfach und in wenigen Sätzen. … Weiterlesen

Parteien zur Zukunft der drahtlosen Produktionsmittel

Wen soll ich wählen?

Besonders in Zeiten des Wahlkampfes nutzen Spitzenpolitiker fast täglich und ganz selbstverständlich drahtlose Mikrofone, um ihre Botschaften zu verkünden. Das Paradoxe daran: Ob sich in Deutschland auch in Zukunft Funkmikrofone einfach nach Bedarf und ohne Einschränkungen einsetzen lassen, ist völlig offen. Die Antworten der Parteien auf die Wahlprüfsteine von „SOS – Save Our Spectrum“ zeigen, dass diese den akut gebotenen Handlungsbedarf unterschätzen. Eine neue Frequenzversteigerung könnte schon deutlich vor 2030 stattfinden und den Kulltur- und Kreativsektor in Deutschland nachhaltig schädigen. … Weiterlesen