Anwender von Funkmikrofonen in neun Bundesländern aufgepasst

Weitere Umstellung von TV-Kanälen (DVB-T2-Ausbau) bis Ende 2018

Durch die Inbetriebnahme neuer DVB-T2-Standorte ändert sich in Teilen von neun Bundesländern demnächst die Kanalbelegung. Betroffen sind Hessen, Bayern, Baden-Württemberg, das Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und das Grenzgebiet Nordrhein-Westfalen/Niedersachsen (Westfalen, Münsterland). Das hat auch Auswirkungen auf die Nutzer drahtloser Mikrofone.

Hessen

Fast ganz Hessen ist betroffen: Die Sender in Darmstadt, Frankfurt/M., auf dem Großen Feldberg (Gießen) und „Hohe Wurzel“ (Wiesbaden, Rheingau-Taunus-Kreis).

Konkret wird der Kanal für die ARD verändert, von Kanal 39 auf 42.

Die Sendergruppe „Freenet TV1“ (RTLHD, VOX HD, SUPER RTL HD, RTL II HD, n-tv HD, RTL NITRO HD, Tele 5 HD) wechselt von Kanal 37 auf 31.

Die Sendergruppe „freenet TV 2“ (SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, SIXX HD, Pro7 MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sport1 HD) wechselt von Kanal 54 auf 25.

Und die Sendergruppe „freenet TV 3“ (DisneyChannel HD, Welt HD, DMAX HD, EUROSPORT 1 HD, nickelodeon HD, QVC HD, HSE24 HD, bibel.TV HD) wechselt von Kanal 59 auf 47.

Keine Veränderungen gibt es bei den Sendern Rimberg (hier war die ARD schon auf Kanal 42) und Würzberg. Rhön (Bischhofsheim) meldet noch den ZDF-Wechsel von Kanal 25 auf Kanal 26. Und für Kassel und Habichtswald (Kassel) gilt: Die Sendergruppe „freenet TV 2“ wechselt von Kanal 57 auf 25. Und die Sendergruppe „freenet TV 3“ wechselt von Kanal 55 auf 48.

Anwender drahtloser Mikrofone und Rückstrecken in Hessen sollten am 29. November 2018 genau ihre Anlagen prüfen, um festzustellen, ob alle bisher für die Produktion verwendbaren Frequenzen weiterhin frei sind. Denn die Kanalwechsel sind für den 28. November 2018 geplant.

Störungen auf bisher nutzbaren Kanälen sind mit hoher Wahrscheinlichkeit auf die geänderte Kanalbelegung von DVB-T2 HD zurückzuführen. Solche Störungen waren im vergangenen Jahr unter anderem in Hamburg aufgetreten. Die Initiative „SOS – Save Our Spectrum“ bittet darum, eventuelle Störungen zu melden, damit gemeinsam Verbesserungen in der Frequenzpolitik erreicht werden können. Nutzen Sie dazu am besten unser Kontaktformular – es dauert nur wenige Sekunden.

Bayern

Im Freistaat tut sich nicht so viel.

Beim Sender Pfaffenberg (Landkreis Aschaffenburg) und beim Sender Würzburg wird die Kanalbelegung des ZDF verlegt: von Kanal 25 auf 26. Dies ist jeweils für den 28. November 2018 geplant.

Für Augsburg, Gelbelsee (Landkreis Eichstätt) und Pfaffenhofen gilt der ZDF-Wechsel von Kanal 36 auf Kanal 22. Dies ist jeweils schon für den 24. Oktober 2018 geplant.

Würzburg meldet noch den ZDF-Wechsel von Kanal 25 auf Kanal 26 am 28. November 2018.

Bis zum Jahresende werden außerdem weitere Kanäle an den Standorten Amberg, Bamberg, Ochsenkopf, Garmisch (Kreuzeck), Grünten, Hohenpeissenberg und Pfänder mit DVB-T2 HD belegt.

Baden-Württemberg

Größer sind die Veränderungen im „Ländle“.

Für Baden-Baden gilt (28. November 2018):

Die Dritten Programme der ARD werden verlegt von Kanal 28 auf Kanal 39.

Das ZDF wird verlegt von Kanal 46 auf Kanal 33.

„freenet TV 2“ (SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, SIXX HD, Pro7 MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sport1 HD) wird verlegt von Kanal 49 auf Kanal 44.

Und die Sendergruppe „freenet TV 3“ (DisneyChannel HD, Welt HD, DMAX HD, EUROSPORT 1 HD, nickelodeon HD, QVC HD, HSE24 HD, bibel.TV HD) wechselt von Kanal 58 auf 29.

Für Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe und Pforzheim gilt (28. November 2018):

„freenet TV 2“ (SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, SIXX HD, Pro7 MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sport1 HD) wird verlegt von Kanal 49 auf Kanal 44. Nur für Pforzheim gilt zusätzlich: Das ZDF wird verlegt von Kanal 46 auf Kanal 33.

Für Reutlingen und Stuttgart gilt (24. Oktober 2018):

Das ZDF wird verlegt von Kanal 56 auf Kanal 23.

Die Sendergruppe „Freenet TV1“ (RTLHD, VOX HD, SUPER RTL HD, RTL II HD, n-tv HD, RTL NITRO HD, Tele 5 HD) wechselt von Kanal 42 auf 26.

Für Freiburg gilt (28. November 2018):

Die Sendergruppe „Freenet TV1“ wird verlegt von Kanal 56 auf Kanal 28.

Und die Sendergruppe „freenet TV 3“ (DisneyChannel HD, Welt HD, DMAX HD, EUROSPORT 1 HD, nickelodeon HD, QVC HD, HSE24 HD, bibel.TV HD) wechselt von Kanal 58 auf 29.

An den Standorten Alen, Donaueschingen, Heilbronn (Weinsberg), Ravensburg, Ulm, Waldenburg und Donnersberg werden bis Ende 2018 weiter Kanäle umgestellt. Die betroffenen Kanäle ergeben sich über die im Link verfügbaren Liste (siehe unten).

Saarland

Alle Änderungen erfolgen im Saarland am 28. November 2018.

Der Sender Göttelborner Höhe (nördlich von Saarbrücken) verlegt die Dritten Programme der ARD von Sender 42 auf Sender 46.

Der Sender Saarbrücken (Schocksberg) [auch genannt: Riegelsberg-Schoksberg] verlegt das ZDF von Kanal 55 auf Kanal 37. „freenet TV 2“ (SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, SIXX HD, Pro7 MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sport1 HD) wird verlegt von Kanal 49 auf Kanal 44.

Am Standort Berus wird der Kanal 32 in Betrieb genommen.

Sachsen

Leipzig: Das ZDF wird verlegt von Kanal 49 auf Kanal 22. Dies erfolgt am 26. September 2018.

An den Standorten Chemnitz (Geyer) und Chemnitz (Reichenhain) gehen an diesem Tag weitere Kanäle in Betrieb.

Sachsen-Anhalt

Halle: Das ZDF wird verlegt von Kanal 49 auf Kanal 22. Dies erfolgt am 26. September 2018. Und die Sendergruppe „freenet TV 3“ (DisneyChannel HD, Welt HD, DMAX HD, EUROSPORT 1 HD, nickelodeon HD, QVC HD, HSE24 HD, bibel.TV HD) wechselt am 5. Dezember 2018 von Kanal 55 auf 48.

Thüringen

In Thüringen sind ab 26. September 2018 am Standort Gera die Kanäle 22, 25, 27, 29 42 und 46 belegt.

Nordrhein-Westfalen / Niedersachsen

Region Bielefeld, Münster, Osnabrück – ab 5. Dezember 2018:

„freenet TV 2“ (SAT.1 HD, ProSieben HD, kabel eins HD, SIXX HD, Pro7 MAXX HD, SAT.1 Gold HD, Sport1 HD) wird verlegt von Kanal 56 auf Kanal 27.

Hinweis

Die nächsten Kanaländerungen sind für April 2019 geplant. Betroffen sind u.a. Bayern, Hamburg, Bremerhaven, Lübeck, Dresden und Lüneburg. Details sind noch nicht bekannt. Wir halten Sie auf der Webseite von „SOS – Save Our Spectrum“ auf dem Laufenden.

Alle Kanalwechsel gibt er hier (Stand Juli 2018):

  DVB-T2_Sendestandorte_und_Kanäle (64,4 KiB, 132 hits)

Druckfreundliche Seitenansicht Druckfreundliche Seitenansicht

Comments are closed.