Jürgen Kupczik, Europäischer Verband der Veranstaltungs-Centren (EVVC)

„Für die Zukunftsfähigkeit der Veranstaltungsbranche ist die Verfügbarkeit von ausreichendem Spektrum unabdinglich.“

Jürgen Kupczik, Messe Frankfurt Venue GmbH und Vertreter beim APWPT für den Europäischen Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC)

Jürgen Kupczik, Director Technical Event Management der Messe Frankfurt Venue GmbH und Vertreter des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) beim Berufsverband für professionelle drahtlose Produktionstechnologie APWPT

„Events mit einem statischen Bühnenbild über den gesamten Veranstaltungszeitraum gehören mehr und mehr der Vergangenheit an. Schnelle Verwandlungen, Umbauten, Szenenwechsel und Raumanpassungen sind im Trend und werden es auch bleiben. Die heutigen Anforderungen von Produzenten und Publikum lassen sich mit drahtgebundenen Technologien gar nicht oder nur unvollständig und kostenintensiver realisieren. Für die Zukunftsfähigkeit der Veranstaltungsbranche ist daher die Verfügbarkeit von ausreichendem Spektrum unabdinglich, um dem steigenden Bedarf an drahtlosen Übertragungen gerecht zu werden.

Der wiederholte Wechsel der Funkfrequenzen und die ständige Reduzierung verfügbaren Spektrums ist eine Zumutung für alle Beteiligten und verursacht immense unnötige Kosten in Privatwirtschaft und öffentlicher Hand. Daher fordert der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) Planungssicherheit und Verlässlichkeit über einen Zeitraum von mindestens 15 Jahren und die angemessene Kompensation von Kosten, die den Häusern durch die Neubelegung von Frequenzen durch die Digitale Dividende und aktuell durch DVB-T-Simulcast entstehen.“

Druckfreundliche Seitenansicht Druckfreundliche Seitenansicht

Zurück zur Übersicht: Statements weiterer Persönlichkeiten